Martin von Ostrowski

Warum Kunst?

Martin von Ostrowski


Biografie

1958 in Bietigheim-Bissingen geboren
1981 Umzug nach Berlin, Beginn der künstlerischen Tätigkeit, Malerei und Aktionen
1983 Mitbegründer der Galerie Muthesiusstraße,
der späteren Galerie Gras fressen
1988 Französischer Staatspreis “Villa Arson”
1989 Mitbegründer der Gruppe “DER KONGREß”;
Künstleraustausch Berlin-Montréal
2002-2004 Mitglied der Gruppe Überindividuell
Der Künstler lebt und arbeitet in Berlin


Einzelausstellungen (Auswahl)

1983 Selbst, Galerie Muthesiusstraße, Berlin
1985 Projekt für ein Grabmal der Königin Luise, Gras fressen, Berlin
1988 Galerie Nikolaus Sonne, Berlin (Katalog)
Art Jonction, Nizza (Katalog)
1989 Villa Arson, Nizza (Katalog)
Umdeutungen, Galerie Nikolaus Sonne, Berlin (Katalog)
1990 Galerie Erhard Witzel, Offenbach
1992 Galerie Nikolaus Sonne, Berlin
1993 Das radikal Neue, mit Torge Karlsruhen
Neuer Berliner Kunstverein, Berlin (Katalog)
1994 Preußischer Barock, Galerie Nikolaus Sonne, Berlin
Narziß - das ganze Leben, Anderes Ufer, Berlin
1995 Brenne Baby, brenne, mit Florian Trümbach, Gleditsch 45, Berlin
1996 Romeo und Julia, Galerie Nikolaus Sonne, Berlin
1997 Aggressive Romantik - Ideale Gesichter, Kulturbauerei, Berlin
Bilder und Skulpturen, Galerie Erhard Witzel Wiesbaden
Aggressive Romantik, Kultours, Kassel
1998 Gehag Forum, Berlin
1999 Galerie Klaus Friese, München
Künstlerhaus Bethanien, Studio I, Berlin
2000 Warum Kunst? Mein Preußen! MOVIN’ ART GALLERY, Berlin (Katalog)
2001 Auch Dein Preußen? Riesenbau, Schloss Ludwigsburg
2002 Kindheit in S., Atelier Paul Revellio, Sachsenheim, (Katalog)
2004 Warum Kunst?, GEHAG FORUM, Berlin
Warum Kunst?, Curry & Kunst, Berlin
2005 Warum Kunst?, Stiftung Starke, Berlin
Warum Kunst?, Kioskshop berlin, (Katalog)
Versuch über S., Ausstellungsraum Jürgen Bahr, Köln (Katalog)
2006 Straßenbilder, Galerie Wildwechsel, Frankfurt a.M.
2008 Aggressive Romantik, Werkstattgalerie, Berlin
2008-09 Spermaporträts, Schwules Museum Berlin
2009 Unruhen, Ausstellungsraum Jürgen Bahr, Köln
2012 bovistra Galerie, Stuttgart , Katalog
Hineintreten in das Licht, Kunstkiosk, Mühlacker, mit Hans-Peter Klie
2013 Pharus in das Licht; Reformationskirche Berlin Moabit, mit Hans-Peter Klie
2014 Ontologie 15 Grad 96 Onto Objekte, mit Hans-Peter Klie, Schwartzsche Villa, Berlin, mit Hans-Peter Klie (Katalog)
Kopfmuster Nietzsche Wittgenstein, Nietzsche-Dokumentationszentrum; Naumburg


Gruppenausstellungen (Auswahl)

1988 Montreal - Berlin 88-89, Galerie Lavalin, Montreal (Katalog)
1989 “DER KONGREß”, Galerie des Deutschen Künstlerbundes, Berlin (Katalog)
Vollbild Aids (2), Bern, Lausanne
1991 “DER KONGREß”, Kunstverein Göttingen (Katalog)
Interferenzen, Kunst aus Westberlin, 1960-1990, Riga, St. Petersburg (Katalog)
1992 “DER KONGREß”, Galerie EIGEN & ART, Leipzig
1994 Material Gips, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden, (Katalog)
1997 1+1, Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
2000 Ausbrüche, Galerie im Pferdestall, Kulturbrauerei, Berlin
2003 Überindividuell, Haus am Kleistpark, Berlin (Katalog)
2004 Überindividuell 2, Justus-Liebig-Haus, Darmstadt (Katalog)
1. Berliner Kunstsalon, Arena Berlin (Katalog)
2003-05 Marilyn Monroe, Life of a Legend, London, Valencia, Istanbul
2005 2. Berliner Kunstsalon, Arena, Berlin
2006 Mein Schwules Auge 3, Schwules Museum, Berlin
Galerie Carmen de la Guerra, Madrid
2007 Sex & Christ; Märchenwald, Werkstattgalerie Berlin
2009 bildschön, Schönheitskult in der aktuellen Kunst, Städtische Galerie Karlsruhe, (Katalog)
2010 Kronleuchter – Juwelen des Lichts, Museum Bellerie, Zürich
Königin Luise, Schloss Charlottenburg Berlin, (Katalog)
2012 Angelika Arendt, Andreas Hild, Ute Litzkow, Martin von Ostrowski, Gehag Forum Berlin
Mannsbilder, Ausstellungsraum Jürgen Bahr, Köln
2013/14 Love Aids Riot Sex I, ngbk,Berlin (Katalog)
2014 FöGuWo, zusammen mit Toni Wirthmüller, GEHAG-Forum, Berlin (Katalog)
2015 Gute Blume böse Blume, Mühlehof, Mühlacker
FöGuWo, zusammen mit Toni Wirthmüller, Ortstermin Moabit